Star Trek Raumschiff Voyager

Die Voyager befindet sich im Transwarpkanal auf dem Weg nach Hause, als sie plötzlich ohne Grund aus dem Kanal geworfen wird. Alle sind verwundert und fragen sich wo sie sind. DU entscheidest wie es weitergeht in diesem Star Trek RPG !
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Resistance is futile

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 7:44 pm

Er konnte im Moment nur auf dem Kopf schauen und sah wie eine Frau aus der Hütte kam. Er dachte nach und sah sie an. Sie war seine Ehefrau und sie hatte sich kaum verändert. Er grinste leicht und schaute sie dabei an. Doch sie schien ihm im ersten Moment nicht zu erkennen, da sie ihn siezte. Er schaute seine Offziere an und dachte nach. "Keine Sorge mir geht es gut," meinte er und er wurde von ihr direkt in die Hütte gebracht. Dort behandelte sie ihn direkt und der Lt an der Seite fragte: "Soll ich den Arzt runterholen Captain Mitchell?" Cameron schaute erst seine Ehefrau an und danach schaute er den Lt wieder an. "Ich kann auch später noch auf die Krankenstation gehen. Ich vertraue da erst Mal meiner Ehefrau," meinte Cameron dann und schaute Val an. Er musste sich eingestehen, dass er nun auf das Gesicht von mir mehr gespannt war als auf die verdutzten Gesichter seiner Offiziere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 8:07 pm

Valeris sah den Mann vor sich fragend an. "Mitchell? So hie ich mal mit Nachnamen. Das ist nun 10 Jahre her... Ich erinnere mich kaum.", sprach sie und behandelte Cameron weiter. "Hier hat man einfach zu viel zu tun über so etwas nachzudenken. Hier geht es um das nackte überleben... Und warum nennen sie mich Ehefrau? Mein Name ist Valeris." Sie stockte und sah Cameron genau an. "Ich... Du... Cameron?", fragte sie vollkommen verwirrt. Erst jetzt erkannte sie ihn und nahm ihn in die Arme. "Cameron... Ich habe dich vermisst. Und... Sabrina freut sich bestimmt auch dich zu sehen. Ich bekam es nicht über das Herz ihr ihr Leben zu nehmen. Also zog ich sie auf. Sie weiß von dir... kennt dich aber nicht. Nur von dem Bild, welches ich mitgenommen habe." Sie musste sich setzen. Sie kühlte weiterhin Cameron's Bein und sah ihn an, als sich die Türe zu einem spärlich eingerichteten Kinderzimmer öffnete und ein 9 Jahre altes, hübsches Mädchen herauskam. Valeris lächelte, doch sie sprach leicht traurig: "Ich kann verstehen wenn Michelle mich meidet und vielleicht sogar hasst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 8:38 pm

Cameron schaute sie an und dachte nach. Sie schien einen Moment zu brauchen um es dann doch zu begreifen. Dann machte er große Augen und wurde von ihr umarmt. Er grinste nun leicht und meinte: "Ich habe dich auch vermisst." Dann machte er wieder große Augen und dachte nach. Dann öffnete sich die andere Türe und ein kleines Mädchen kam heraus. Er schaute es an und konnte es kaum fassen. Er dachte nach und schaute sie dabei an und wieder Valeris. "Sie sieht wunderschön aus und du brauchst dir wegen Michelle keine Sorgen machen. Sie hasst dich nicht. Ich habe es ihr erklärt und sie hat es verstanden. Sie wird sich bestimmt freuen dich zu sehen," meinte er und schaute sie dabei an. Er dachte nach und schaute sich dabei um. "Du hast eine nette Wohnung," meinte er noch und schaute danach aber direkt wieder das Mädchen an. "Sie weiß auch von Michelle," fragte er nach und schaute sie dabei neugierig an?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 8:57 pm

"Natürlich weiß sie, dass sie eine große Schwester hat.", sprach Valeris. "Die Hütte hier? Nett? Eher Zweckmäßig. Es hat, was man halt so braucht." Sabrina sah den Mann an und grinste freundlich. Valeris lächelte und sprach: "Das ist dein Papa." Valeris stand auf und nahm den Stab wieder zur Hilfe, während sie in das Kinderzimmer humpelte um die Sachen ihrer Tochter, wenn auch sie sehr spartanisch, weil selbstgenäht waren. Dann kehrte sie zurück und gab ihrer Tochter die Sachen. Valeris selbst nahm nur das Familienfoto. "Wir haben alles Cameron. Ich denke wenn du vorsichtig bist kannst du wieder laufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 9:03 pm

Er schaute die beiden an und grinste leicht. Dann stand er vorsichtig auf und dachte einen Moment nach als er die beiden sah. Danach tippte er direkt auf seinen Kommunikator. "Mitchell an Endeavour. Acht Personen zum beamen." Dann verschwanden sie alle und erschienen wenige Sekunden später direkt im Transporterraum. Cameron ging vorsichtig die zwei Stufen nach unten und die anderen Mitglieder verschwanden. Er schaute danach seine Ehefrau an. "Wir müssten mal eben in die Krankenstation, da lass ich das Bein kurz checken und vielleicht solltete ihr beide euch auch durchchecken lassen und danach machen wir noch einen kleinen Abstecher," sagte Cameron und setzte sich schon Mal direkt in Bewegung mit den anderen beiden durch die Korridore direkt in Richtung der Krankenstation.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 9:19 pm

"Ich bin kerngesund Cameron. Mal abgesehen von einem schlecht verheilten Knochenbruch. Aber mir reicht eine einfache Gehhilfe. Ich lasse mich wirklich nicht nur deswegen unter das Skalpell legen.", sprach Valeris. "Sabrina gebe ich erst mal in die Obhut der Krankenstation. Sie hat oft Fieber. Das macht mir sorgen. Vielleicht das Blut in ihren Adern. Michelle hatte das schließlich auch mal. Wenn auch nicht so heftig." Sie begleitete die beiden auf die Krankenstation und ließ sich einen einfachen Gehstock geben. Der Holzstab sah schon sehr seltsam aus. Trotz, dass sie es nicht wollte, wurde auch sie einmal gründlich untersucht und es kam heraus, dass sie nur eine ganz leichte Lebensmittelvergiftung hatte. Sie bekam ein Medikament und wurde entlassen. Sabrina aber usste noch ein paar Tage zur beobachtung bleiben. "Keine Sorge Schatz.", sprach Valeris zu ihr. "Du bist hier sicher. Hör nur bitte gut auf die Ärzte. Vielleicht besucht Michelle dich ja mal."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 9:29 pm

Cameron ließ sich behandeln und danach auch Valeris. Die beiden schauten sich an und danach waren sie fertig. "Ich werde dich zu nichts zwingen," meinte er und schaute sie dabei an. Der Arzt behandelte sein Bein und danach kümmerte er sich um die anderen beiden. Er dachte nach und schaute sie dabei an. Danach kümmerte man sich um die Kleine und danach konnten Valeris und Cameron gehen. Sie gingen den Korridor entlang und er schaute sie dabei an. "Wie bist du auf den Namen Sabrina gekommen," fragte er sie und schaute sie dabei neugierig an als die beiden weiter durch den Korridor gingen. Er lotste sie ohne, dass sie es mitbekam auf direktem Weg zum Maschinenraum. Er schaute sie aber immer noch neugierig an und wartete darauf, dass sie seine Frau beantwortete. Dann nach wenigen Metern kamen sie im Maschinenraum an. Cameron erkannte seine Tochter sofort, welche mit dem Rücken zu den beiden stand und er schaute sie an. Dann drehte sie sich um und ließ das Padd einfach fallen. Sie konnte im Moment nichts sagen. "Schau mal wen ich gefunden habe," meinte Cameron mit einem leichten Grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 9:39 pm

Valeris wartete, bis Cameron soweit war. Ein medizinischer Offizier nervte sie noch so lange, bis sie sich einverstanden erklärte eine Plastikschiene zu tragen, welche ihren Knochen entlasten würde. So ging sie hinter Cameron her und traf ihre älteste Tochter an. Sie strahlte, als sie sie sah und nahm sie in den Arm. "Es tut mir unendlich leid, dass ich dich zurücklassen musste, aber es ging nicht anders mein Engel. Die Gefahr war zu groß, dass es so viele Tote geben könnte... Und du und... Naja du halt ein Waisenkind werden würdest.", sprach sie und umarmte ihre Tochter, wobei sie ihren Stock festhielt. "Aber jetzt ist hoffentlich die Gefahr gebannt. Auf der Krankenstation ist jemand, der dich gerne kennenlernen möchte. Ich habe ihr nur gutes über dich erzählt." Sie drückte ihre Tochter an sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 9:49 pm

Michelle schaute ihre Mutter an und die beiden fielen sich regelrecht in die Arme. Sie freute sich ihre Mutter wieder zu haben und sie wollte sie am liebsten gar nicht mehr loslassen. Sie vernahm die Worte ihrer Mutter und schaute sie danach direkt wieder an. "Du brauchst dich nicht zu entschuldigen Mum. Dad hat mir alles erklärt und ich habe es verstanden," meinte Michelle und schaute sie dabei an. "Du hast eine Menge verpasst," sagte sie dann und grinste leicht. Dann machte sie aber große Augen bei ihrer nächsten Aussage. "Auf der Krankenstation wartete jemand," fragte sie nach und schaute sie dabei neugierig an? "Es sieht so aus als ob wir hier ebenfalls eine Menge verpasst haben," meinte sie und grinste leicht dabei. Dann schaute sie ihren Vater an. "Du wirst dich freuen," meinte er nur und schaute sie dabei mit einem leichten Grinsen an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 9:59 pm

Valeris lächelte sanft und Freudentränen rannen über ihr Gesicht. "So viel ist nicht passiert Schatz. Aber die Überraschung... mit der wirst du nicht rechnen. Sie wird sich sehr freuen dich zu sehen. Sie kennt dich bisher nur aus meinen Erzählungen und von einem einzigen Bild, welches ich dabei hatte. Sieh einfach nach Dienstschluss nach wenn du möchtest. Ich befürchte es liegt nämlich nicht mehr in meiner Macht dir freizugeben. Wenn ich überhaupt noch als Offizier gelte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 10:07 pm

"Kein Thema. Ich werde nach Dienstschluss auf der Krankenstation vorbei gehen und schauen wer mich dort erwartete," meinte Michelle und schaute ihre Mutter an. "Hey du brauchst nicht zu weinen. WIr sind jetzt alle wieder zusammen und nur dies zählt im Moment," sagte sie dabei und gab ihr einen sanften Kuss. Sie grinste leicht und schaute ihre Mutter an. "Dann sehen wir uns alle heute Abend zum Abendessen," fragte sie und schaute die beiden an. Cameron nickte und trat an die Seite seiner Ehefrau. Dann schaute sie die beiden an. "Über die Sache mit der Offizier-Sache reden wir später," meinte Cameron und schaute Val dabei an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 10:22 pm

"Gut.", sprach Valeris. "Sag mal Cameron... Kann ich mich irgendwo hier ein wenig ausruhen? Es war wirklich stressig in der letzten Zeit. Ich brauche dringend Entspannung. In welcher Form ist mir eigentlich egal. Jedenfalls keine Action."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 10:31 pm

Michelle verabschiedete sich von den beiden und machte sich danach direkt wieder an die Arbeit. Danach schaute Cameron seine Frau an. "Klar doch. Wir machen uns auf in mein Quartier," sagte er und schaute sie dabei an. Die beiden marschierten wieder los und gingen durch die Korridore zum nächsten Turbolift und danach direkt in sein Quartier. Dort stand auch immer noch der Schreibtisch von Val drinnen. Er zog sich drinnen seine Uniform-Jacke aus und legte sie über die Couch. "Mein Quartier ist dein Quartier," sagte er und grinste sie leicht an. Er freute sich einfach, dass er sie wiederhatte und schaute sich um. Er dachte nach und schaute sie dabei an. "Möchtest du etwas zu dir nehmen," fragte er sie nun?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 10:36 pm

"Wenn du etwas leckeres hast, gerne Cameron. Ansonsten lege ich mich einfach hin. Tut meinem Bein auch gut", sprach sie. Sie sah zum Bett, welches nur für eine Person war und legte sich schließlich mit einem leicht geröteten Kopf auf das Sofa. Es ziemte sich nicht ihm sein Bett wegzunehmen, wo sie es so lange schon nicht mehr geteilt hatten. Das Sofa reichte ihr auch vollkommen, auch wenn dieses alte Ding weder etwas hermachte noch sonderlich bequem war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 10:45 pm

"Ich habe noch Reste von gestern. Du musst wissen ich habe aufgehört immer wieder den Replikator zu benutzen. Ich habe mich mehr darauf eingerichtet dass ich die richtigen Sachen benutze," sagte er und schaute sie dabei an. "Wir haben Macarroni mit Käse," sagte er und schaute sie dabei an. "Und heute Abend habe ich mir gedacht, dass ich Fleisch, Gemüse und Kartoffel mache," sagte er und schaute sie dabei an. Sie hatte sich auf die Couch gelegt und er machte große Augen. "Du willst dich wirklich auf die Couch legen," fragte er sie und schaute sie an? Dann ging er aber auch zum Schreibtisch hinüber und sendete eine Nachricht, damit man ein größeres Bett lieferte. "Ich werde mir sowieso dann mal ein neues Quartier zulegen müssen," meinte Cameron und schaute sie dabei an. "Michelle hat aber Recht. Du hast wirklich eine Menge verpasst," meinte er und grinste leicht als er die Sachen aufwärmte in einer Pfanne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 10:52 pm

Valeris lächelte. "Anscheinend.", sprach sie. "Na dann nehme ich einen Teller davon. Alles ist besser als diese verdammten Beeren. Jeden Tag Beeren und Grünzeug. Kaum Fleisch. Du hast ja gesehen wie verzweifelt ich noch versuchte an etwas zu kommen. Cameron stand natürlich nicht auf dem Speiseplan. Die Falle war sowieso für die Katz'" Sie legte ihr Bein hoch. "Wird schon irgendwie. Hauptsache mein Bein ist entlastet. Wenn ich irgendwann wegen irgendwas wichtigem in Narkose gesetzt werden muss, können die Ärzte auch gerne mein Bein richten, aber nur dafür ist das Schwachsinn."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 11:08 pm

Er dachte nach und grinste leicht. "Naja ich finde, dass die Falle doch Recht gut war. Nur die falsche Stelle und ich hätte besser aufpassen sollen," meinte er und schaute sie dabei an. Er grinste leicht und schaute sie dabei an. Dann war das Essen fertig und er brachte einen Teller an Wohnzimmer zu Val und brachte ihn ihr. Er dachte nach und schaute sie dabei an. "Keine Sorge. Wie gesagt ich werde dich zu nichts zwingen. Wenn du es machen willst, dann liegt es alleine an dir," meinte er und reichte ihr dann auch das Besteck. "Lass es dir schmecken," sagte er und grinste leicht. Dann setzte er sich in den Sessel und schaute sie dabei an. "Ich freue mich dass du wieder da bist. Du hast wirklich vieles verpasst," sagte er und grinste leicht. "Du hast meinen großen Auftritt verpasst," sagte er und grinste leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 11:10 pm

"Was für einen Auftritt?", fragte Valeris. "Erzähl mal. Bei dir war es spannender als bei mir. Bei mir war nichts los, bis auf die dumme Sache mit meinem Bein und einem Baumstamm. Aber bei dir bin ich neugierig. Vom Sicherheitsoffizier von Admiral Valeris zum Captain eines Schiffes. Wie kommt es? Und was ist mit mir jetzt eigentlich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 11:31 pm

Er grinste leicht und schaute sie dabei an. "Naja im Grunde war es so. Wir haben eine neue Rasse getroffen. Der erste Kontakt und sie war irgendwie mehr auf dem musikalischen Weg," sagte er und schaute sie dabei an. "Ich war damals schon Commander und damit auch erster Offizier der Endevaour gewesen. Ich musste also singen und dies direkt," sagte er und grinste leicht. "Ich habe also gesungen und dies vor lauter Leuten," meinte er und grinste leicht. "Ich habe Why can´t we be friends gesungen und mit diesem Lied wurden sie zu einem neuen Mitglied der Föderation," sagte er und grinste leicht. "Einen Monat danach wurde ich zum Captain befördert und habe den Posten des Captains übernommen. Er wurde zum Admiral dann," sagte er und schaute sie dabei an. Er dachte nach und grinste leicht. Dann sprach sie von sich und er dachte nach. "Naja sagen wir es so. Ich habe es hinbekommen, dass du in der Sternenflotte geblieben bist mit allen Sachen," sagte er und schaute sie an. "Nur der Admiral bist du nicht mehr," sagte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 11:35 pm

Valeris hörte aufmerksam zu und lächelte schließlich. "Ach herrje und was dann? Fähnrich? Falls ja bin ich schneller weg als die mich zuhause willkommen heißen. Ich bin zu alt für Arschkriechereien. Und Botengänge und Missionen kann ich auch nicht mehr machen. Nichts für ungut. Lieber bin ich ein äh wie nennt die Jugend es noch? Sesselfurzer?", sprach sie und prustete laut. "Hmm... morgen muss ich mal meine Haare färben. Ich würde ja mit Würde altern aber halb grau halb Schwarz sieht nicht aus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   Sa März 08, 2014 11:48 pm

Er schaute sie an und grinste leicht. "Du brauchst dir keine Sorgen machen. Ich habe dafür gesorgt, dass du bestimmt nicht Fähnrich wirst," meinte er und schaute sie dabei an. "Du hast die Möglichkeit im Grunde zwischen zwei Sachen," meinte Cameron und schaute sie dabei an. "Es steht dir einmal frei ein Kommando über ein Schiff zu nehmen oder du wirst zum Flottenadmiral. Die Entscheidung liegt ganz bei dir," meinte er und schaute sie dabei an. Er grinste leicht und schaute sie dabei weiterhin an. "Und sag mal wie schmeckt es dir," fragte er sie und schaute sie dabei mehr als neugierig an? Er freute sich einfach und dies konnte man ihm mehr als genau ansehen. Er freute sich seine Frau wiederzuhaben. "Als Flottenadmiral hättest du dann auch ein Kommando und zwar dies über eine Station," sagte er dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   So März 09, 2014 11:11 am

"Nun ich habe Jahrelang als Admiral gearbeitet. Aber ich denke ich lasse dies die Flotte entscheiden. Wenn sie denken, dass ich noch einen guten Captain abgebe und sie dringend einen benötigen stehe ich zur Verfügung.", sprach Valeris ernst. "Nun das essen schmeckt vorzüglich. Dagegen sind meine 'Kochkünste' unterirdisch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   So März 09, 2014 12:06 pm

Cameron schaute sie dabei an und nickte. "Kein Thema. Wir werden es die Flotte entscheiden lassen. Aber erst Mal sehen wir zu, dass du wieder zu Kräften kommst und ihr beide euch wieder eingliedert und dann sehen wir weiter was wir machen," meinte er wartete dabei auf die weitere Reaktion von seiner Ehefrau. Dann grinste er aber leicht und schaute sie dabei an. "Dies freut mich zu hören, dass es dir schmeckt. Dann habe ich ja alles richtig gemacht und deine Kochkunst war doch nicht unterirdisch. Du hast nur nicht die richtigen Möglichkeiten gehabt," sagte er und grinste leicht. "Das wird sich jetzt aber wieder ändern," fügte er anbei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Two of Ten

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   So März 09, 2014 12:10 pm

"Die Möglichkeit hatte ich zehn Jahre lang. Ich kann einfach absolut nicht kochen. Frag Sabrina. Ein Wunder, dass wir noch leben. Dein Doktor sagte ja schon... leichte Lebensmittelvergiftung.", sprach Valeris. "Aber du kennst mich ja. Ich erhole mich relativ schnell."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Mitchell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.03.14

BeitragThema: Re: Resistance is futile   So März 09, 2014 12:17 pm

Er grinste leicht und schaute seine Ehefrau an. "Mach dir keine Sorgen du wirst dies schon wieder hinbekommen und die Lebensmittelvergiftung wird sich auch wieder legen. Ich glaube dass ich dich bei einem Kochkurs anmelden werde," sagte er mit einem leichten Grinsen. Er stand dann nochmal auf und ging sich und Valeris etwas zu trinken zu holen und kam nach wenigen Sekunden direkt wieder. "Ich hoffe du stehst noch auf dies hier," meinte er und setzte sich nun wieder hin. "Genau ich kenne dich wie meine Westentasche," sagte er und grinste leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Resistance is futile   

Nach oben Nach unten
 
Resistance is futile
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Star Trek Raumschiff Voyager :: Gegenwart-
Gehe zu: